Angebote zu "Ersatz" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Wissenstransfer und Translation
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In einer Zeit, in der die maschinelle und maschinengestützte Übersetzung sich einer rasanten Entwicklung erfreut und gar von einer mittlerweile unentbehrlichen Hilfe zu einem Ersatz des Übersetzers zu avancieren droht, erweist es sich als dringlich, über das Humanum in der Translation zu reflektieren und sich die Pluridimensionalität des Phänomens Translatio – Translation vor Augen zu führen. Einige wenige, aber wichtige Ansätze hierfür zu sammeln und zur Diskussion zu stellen ist das Anliegen des dritten Bandes der Reihe Hermeneutik und Kreativität. Die Beiträge sind in drei Gruppen zusammengefasst, die dem Ziel des Buches Rechnung tragen wollen: 1. die Relation zwischen Übersetzen, Translatio Studii und Sprachvergleich, 2. der Übersetzer zwischen Hermeneutik und Kreativität sowie 3. die Sprache als Instrumentarium der Übersetzung und somit Katalysator einer linguistisch orientierten Translatologie. Übersetzung ist demnach Sprach-, Kultur- und Wissenstransfer. Diese Ebenen der Kultur im weiteren Sinne und ihre Inhalte sind vielfältig, aber durch die menschliche Kreativität in ihrer Gesamtheit erfassbar. Die ausgewählten Fragestellungen gehen auf Themen zurück, mit denen sich die Autoren – in der Mehrzahl junge Translatologen, Historiker und Philologen – z.Zt. im Hinblick auf größere Forschungsarbeiten beschäftigen. Sie nähren die Hoffnung, dass die Übersetzungswissenschaft ihre anthropologisch-hermeneutische Dimension ausbauen und vertiefen wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Der deutsche Molière
115,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschreibt in einem diachronen systematischen Überblick (1670-1987) die Molière-Übersetzungen im deutschsprachigen Raum. Molières Komödien waren in der Phase der frühen Rezeption ein Ersatz für deutsche Lustspiele. Im 18. und 19. Jahrhundert spiegelt die Übersetzungsweise das deutsche literarische Umfeld wider. Im 20. Jahrhundert wurden die bedeutenden Übersetzungen und Bearbeitungen analysiert, zugleich aber die Arbeit kreativer Autor-Übersetzer wie Artmann, Enzensberger und Strauß hervorgehoben. Die Molière-Rezeption im 20. Jahrhundert stellt einen Schwerpunkt dieser Arbeit dar, da noch keine Gesamtuntersuchung vorliegt.Die Übersetzungen wurden unter dem Gesichtspunkt der "Bühnenwirksamkeit", als übergeordnete Zielsetzung, dargestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Übersetzung der Eigennamen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Translation ermöglicht, dass man über fremdeKulturen eventuell in seiner Muttersprache liest. Beisolchen Fällen stehen aber die Übersetzer mit einemgroßen Problem gegenüber: mit der Übersetzung vonRealien, das heißt kulturspezifischen Ausdrücken. Zuden Realien zählen auch die Eigennamen, dererÜbersetzug schon in sich bestritten ist. Im Buch wirddas zusammengetragene Korpus zuerst aus der Sicht vonAlbert Peter Vermes untersucht (seine Methoden:Übernahme, Übersetzung, Ersatz und Modifikation),danach nach der Äquivalenzauffassung von WernerKoller. Ein großer Wert wird auf die Einz zu NullEntsprechungen gelegt. Die Fragen auf die hier eineAntwort gesucht wird: Mit welcher Methode werden dieeinzelnen Typen von Eigennamen am häufigstenübersetzt? Mit welchen Operationen arbeiten,kompensieren die Übersetzer, damit diekulturspezifischen Ausdrücke auch für die Zielkulturverständlich werden. Nebenbei werden die älterenÜbersetzungen (aus dem 19. Jh.) mit den neueren (20.Jh.) verglichen. Das Buch richtet sich anÜbersetzern, Dolmetschern, Sprachwissenschaftlern,Literaturwissenschaftlern und an alle, die dieungarische und deutsche Sprache beherrschen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot